| 20.55 Uhr

Fußball-Oberliga: 0:3 (0:0) gegen Straelen
FSV-Ärger über den Schiri

Fußball-Oberliga: 0:3 (0:0) gegen Straelen: FSV-Ärger über den Schiri
Spielszene aus der Lüntenbeck. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. Weiter ohne Konstanz agieren die Fußballer des FSV Vohwinkel in ihrem ersten Oberliga-Jahr. Den Grund für die 0:3-Niederlage gegen den SV Straelen sah FSV-Trainer Marc Bach beim Schiedsrichter. Auch wenn dies eigentlich nicht seine Art sei. Von Julian Schumacher

Bach im Wortlaut: "Istrefi begeht gegen Robin (Rehmes, Anm. d. Red.) kurz vor der Pause eine klare Tätlichkeit. Statt Rot für Restrefi sehen beide Gelb. Danach haben wir die große Chance zur Führung und im Gegenangriff zieht Robin das Foul und fliegt vom Platz. Das war natürlich eine Schlüsselszene."

Im zweiten Durchgang hatte Straelen angesichts der Überzahl noch mehr Ballbesitz als zuvor, in der 67. Minute erzielte Randy Grens die Führung für die Gäste. Zehn Minuten später legte er den zweiten Treffer nach - die Vorentscheidung. "Das waren wieder zwei individuelle Fehler. Insofern muss die Mannschaft sich trotz Unterzahl auch hier einen Vorwurf gefallen lassen", sagte Bach frustriert.

Endgültig den Deckel drauf machte letztlich Rene Jansen in der Schlussminute. Der Abstand des FSV zu den Abstiegsrängen schrumpft nach der sechsten Saisonpleite auf zwei Zähler. Mitaufsteiger Straelen übernimmt hingegen den ersten Tabellenplatz. Für den neuen Tabellenführer hatte Bach am Ende noch ein Sonderlob übrig: "Straelen war die beste Mannschaft, die sich in diesem Jahr in der Lüntenbeck vorgestellt hat."