| 11.00 Uhr

30. Wuppertaler Fußball-Stadtmeisterschaften in der Uni-Halle
Ein Jubiläum und eine Gala

30. Wuppertaler Fußball-Stadtmeisterschaften in der Uni-Halle: Ein Jubiläum und eine Gala
Treffen die Vorbereitungen (v.li.): Kreisvorsitzender Stefan Langerfeld, FSV-Organisationschef Uwe Meurer und Achim Weber vom Sponsor ICG. FOTO: Jochen Classen
Wuppertal. In gut zwei Monaten ist es soweit: Am 7. und 8. Januar 2017 spielen Wuppertals beste Fußballclubs in der Uni-Halle den Stadtmeister aus. Während der FSV Vohwinkel zum siebten Mal in Folge für die Organisation verantwortlich zeichnet, feiert das Turnier sein 30. Jubiläum. Im Januar 2016 fand der Kick erstmals auf Kunstrasen statt. Die Resonanz war bestens – und deswegen bleibt es dabei. Von Julian Schumacher

Als Titelverteidiger geht der Cronenberger SC ins Rennen, der sich den Titel in einem dramatischen Finale gegen den TSV Ronsdorf gesichert hatte. Mit dabei sein wird auch wieder der Regionalligist Wuppertaler SV, der bereits angekündigt hat, eine schlagfertige Truppe zu entsenden. Der WSV, der CSC, der FSV sowie die sechs Wuppertaler Bezirksligisten sind gesetzt, außerdem die drei besten A-Kreisligisten, wobei dabei der 13. November der Stichtag ist.

Samstags findet wie üblich zunächst die Qualifikation statt, an der – Stand jetzt – 16 Vereine teilnehmen, ehe dann mit vier Qualifikanten und den gesetzten Teams am Sonntag die Endrunde mit vier Vierergruppen und anschließendem K.o-System ausgetragen wird.

Die Spielzeit wurde aus Rücksicht auf die zahlreichen freiwilligen Helfer auf zwölf Minuten pro Partie reduziert. "Es gab die Überlegung, den Spielplan komplett umzukrempeln. Aber letztlich haben wir uns erneut dafür entschieden, an einem Tag die Qualifikation und dann die Endrunde auszutragen. Damit unsere Helfer aber nicht am Samstag erst um 22 Uhr aus der Halle kommen und dann am nächsten Tag um zehn Uhr schon wieder da sein müssen, haben wir die Spielzeit verkürzt", erklärte Organisationsleiter Uwe Meurer.

Anlässlich der 30. Auflage gibt es für die besten Mannschaften eine Woche später eine besondere Belohnung: Für den 14. Januar lädt der FSV zur "Jubiläumsgala" in die Hako-Event-Arena. Neben ZDF-Moderator Martin Schneider ist auch Sven Pistor (WDR) zugegen und stellt Auszüge aus seinem Comedy-Programm vor.

Während der Gala findet die feierliche Siegerehrung statt, danach sind "Musik und Tanz" geplant. Jeweils zehn der insgesamt gut 360 Karten werden an die Halbfinalisten sowie ein weiterer Teil an Vereinsvorstände und Sponsoren verteilt. Voraussichtlich gehen aber auch einige Karten in den freien Verkauf.

Die Vorfreude bei den Vohwinklern ist bereits jetzt spürbar groß. "Unser Vorstand, das gesamte Organisationsteam und die vielen ehrenamtlichen Helfer unternehmen schon im Vorfeld der Meisterschaft große Anstrengungen, damit dieses Turnier zu einer erfolgreichen Veranstaltung für alle fußballbegeisterten Fans wird. Wir befinden uns voll im Zeitplan", so Meurer, der hofft, dass die zuletzt insgesamt 3.000 Zuschauer getoppt werden.

Eintrittskarten sind ab dem 1. Dezember für sechs Euro (drei Euro ermäßigt) erhältlich – voraussichtlich über www.wuppertal-live.de

Die jeweiligen Gruppen werden am 18. November ausgelost.