| 16.25 Uhr

Fußball-Oberliga: FSV gegen CSC
Das Stadtduell der Irritierten

Fußball-Oberliga: FSV gegen CSC: Das Stadtduell der Irritierten
Cronenberger Jubel nach dem Klassenerhalt in der vergangenen Saison. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. Zum Start der Fußball-Oberliga kommt es Sonntag (13. August 2017) direkt zum Derby zwischen dem FSV Vohwinkel und dem Cronenberger SC.

Eigentlich wollten beide Teams am vergangenen Wochenende tüchtig Werbung betreiben für das Duell, das um 17.30 Uhr in der Lüntenbeck angepfiffen wird. Allein: Daraus wurde nichts. Sowohl der Aufsteiger als auch der CSC flogen bereits in der ersten Runde aus dem Niederrheinpokal.

Vohwinkel scheiterte beim Landesligisten SV Burgaltendorf mit 0:2. Normalform erreichte niemand. Martin Lyttek jagte beim Stand von 0:2 einen Elfmeter über die Latte und vergab damit die Chance, die Partie doch noch einmal zu Gunsten des FSV zu drehen.

Der CSC unterlag beim Bezirksligisten VfL Tönisberg 1:3. Die Entscheidung fiel zwischen der 45. und 54. Minute mit drei Gegentreffern. Das Tor von Ans Al Khalil war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Einmal mehr machte sich – wie schon in der Vorbereitung – bemerkbar, dass Trainer Peter Radojewski mehrere Spieler verletzungsbedingt fehlen und viele neue Akteure in den Kader integriert werden müssen. "Da fehlt noch die Abstimmung. Das wird noch dauern. Es sind viel Arbeit und viel Geduld notwendig!", glaubt er. Radojewski: "Mit zwölf neuen Spielern haben wir einen kompletten Neuanfang. Wir sind sicher nicht der Favorit, ich wäre mit einem Punkt zufrieden. Wir müssen auf jeden Fall lauf- und zweikampfstark auftreten.

FSV-Coach Marc Bach fiebert dem Match bereits entgegen: "Wir freuen uns sehr auf das erste Spiel in der Oberliga und darauf, dass es auch noch ein Derby gegen den CSC ist. Wir hoffen, dass viele Zuschauer den Weg in die Lüntenbeck finden und es dann ein spannendes Spiel gibt."