| 16.35 Uhr

Handball-Bundesliga
BHC startet "Mission Klassenerhalt"

Handball-Bundesliga: BHC startet "Mission Klassenerhalt"
Bekommt der BHC die Liga in den Griff. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. Der abstiegsgefährdete Handball-Bundesligist Bergischer HC nimmt Montagnachmittag (9. Januar 2016) das Training wieder auf. Chefcoach Sebastian Hinze bereitet sein Team auf den Start der Restrunde hin, die am Samstag (11. Februar 2017) um 19 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TVB 1898 Stuttgart in der Solinger Klingenhalle beginnt.

Allerdings muss Hinze, dessen Team fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer hat, zunächst auf acht Akteure verzichten: Neben Björgvin Pall Gustavsson und Arnor Thor Gunnarsson, die mit Island an der Handball-Weltmeisterschaft in Frankreich teilnehmen, stoßen die Nationalspieler Alexander Hermann, Bogdan Criciotoiu und Tomas Babak erst am 19. Januar nach ihren Lehrgängen zum Kader zurück. Zudem fehlen noch die drei Rekonvaleszenten Maciej Maijdzinski, Kristian Nippes und Maximilian Hermann. Sie absolvieren ein individuelles Aufbauprogramm und steigen erst nach Absprache mit der medizinischen Abteilung ein.

Momentan hat der Tabellenletzte drei Testspiele  bzw. Turnierteilnahmen vorgesehen, weitere aber nicht ausgeschlossen. Los geht es am Mittwoch (18. Januar 2017) um 19 Uhr in der Rundsporthalle in Arnsberg beim Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen antreten. Der Vohwinkeler STV 1860/85 richtet erneutein Vorbereitungsspiel des Bergischen HC in der Sporthalle Nocken aus. Am 21. Januar (Samstag) um 17 Uhr kommt es dort zum Bergischen Derby gegen den VfL Gummersbach. Über verfügbare Eintrittskarten wird kurzfristig informiert.

Beim hochkarätig besetzten Salming-Cup, ausgerichtet vom TV Verl, trifft der BHC am 27. Januar (Freitag) um 20:30 Uhr auf den schwedischen Rekordmeister Redbergslids IK. Am 28. Januar (Samstag) wartet dann entweder Ligakonkurrent TBV Lemgo oder Zweitligist TV Emsdetten. Das Turnier komplettieren am Sonntag das Spiel um Platz 3 und das Finale, an dem das Team von BHC-Coach Hinze bei erfolgreichem Verlauf noch auf die Erstligisten VfL Gummersbach, MT Melsungen, eine OWL-Auswahl oder den Zweitligisten TuS Ferndorf treffen könnte.