| 10.43 Uhr

Handball-Bundesliga
BHC: Leistungsträger bleiben

Handball-Bundesliga: BHC: Leistungsträger bleiben
Linus Arnesson will ab August auch die Torhüter der Bundesliga das Fürchten lehren. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal / Solingen. Es war eine durchaus erfolgreiche Woche für den Handball-Bundesligisten Bergischer HC – und das mitten in der Sommerpause. Von Jörn Koldehoff

Gleich drei Leistungsträger haben ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge vorzeitig bis 2021 verlängert. Allen voran der schwedische Spielmacher und Vize-Europameister Linus Arnesson, dazu Landmann und Kreisläufer Max Darj und der tschechische Rückraumspieler Tomas Babak. Klare Zeichen, dass der BHC auf Kontinuität setzt.

Fast, wenn nicht genauso wichtig sind die Meldungen aus dem Marketingbereich. Gleich mehrere Sponsoren haben ihre bestehenden Verträge finanziell aufgestockt beziehungsweise sind neu hinzugekommen. Klare Worte gab es vom Hauptsponsor "WKW automotive", der nach Vereinsangaben das Engagement "erheblich" erweitert hat. "Wir wollten als Partner ein deutliches Zeichen setzen und geben mit dieser Unterfütterung auch ein Beispiel für andere große Unternehmen im bergischen Raum", so Peter Kruft, der Chef der WKW-Vermögensverwaltung.

Zuvor hatten auch das Wuppertaler Traditionsunternehmen Erfurt & Sohn KG und die TKM GmbH aus Remscheid des bergischen IHK-Vorsitzenden Thomas Meyer ("Der BHC ist die klare Nummer eins im bergischen Spitzensport. Und in Liga eins wollen auch wir unseren angemessenen Beitrag leisten") sowie der Hildener Leiterplatten-Produzent Fineline und die Sprockhöveler Großbäckerei Borggräfe entsprechende Unterschriften geleistet.