| 20.50 Uhr

2. Handball-Bundesligist
BHC gegen Champions-League-Sieger

2. Handball-Bundesligist: BHC gegen Champions-League-Sieger
Der BHC streckt sich seit Mittwoch in der Vorbereitung. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal. Der Handball-Zweitligist Bergischer HC eröffnet am Freitag (11. August 2017) mit einem Testspiel gegen den amtierenden EHF Champions League Sieger HC Vardar Skopje die Saison. Anwurf ist um 20 Uhr in der Solinger Klingenhalle.

Der Auftritt des europäischen Top-Teams, das tags darauf bei einem Turnier in Gummersbach antritt, wurde möglich durch ein finanzielles Zusatzengagement des BHC-Sponsors Wuppertaler Walter Klein GmbH & Co. KG. Karten kosten einheitlich zehn Euro, der Vorverkauf beginnt am 19. Juli.

Noch ohne Rechtsaußen Arnor Gunnarsson und Neuzugang Max Darj empfing BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze sein neu formiertes Team am Mittwochmorgen zur ersten Athletikeinheit: "Schön, dass wieder eine neue Aufgabe beginnt, in den kommenden Wochen ein neues Grundgerüst mit insgesamt sieben Neuzugängen aufzubauen. Wir müssen uns in der Liga auf mehr überraschende Dinge vorbereiten, wofür wir uns in der Vorbereitung die nötige Stabilität erarbeiten."

Zunächst stehen die körperlichen Grundlagen inklusive ausführlicher Leistungsdiagnostik und die Ballgewöhnung auf dem Programm – schon im ersten Testspiel am Freitag (14. Juli 2017) um 20 Uhr beim Drittligisten TSV Bayer Dormagen. "Große Erkenntnisse erwarte ich in Dormagen noch nicht", sieht der BHC-Coach die Partie eher als Halleneinheit an, in der sich der Kader in der Spielform besser kennen lernen soll.

Die handballerisch-taktische Arbeit beginnt im Rahmen des Trainingslagers vom 22. bis 29. Juli in der österreichischen Steiermark, bei dem täglich zwei Übungseinheiten in der Sporthalle Köflach auf dem Programm stehen.