| 10.44 Uhr

Kriminalität
Zwei Drogenplantagen in Wuppertal hochgenommen

Kriminalität: Zwei Drogenplantagen in Wuppertal hochgenommen
Symbolfoto. FOTO: Polizei
Gleich zwei Cannabis-Plantagen hoben die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei am Mittwoch (10. Januar 2018) in Wuppertal aus.

In einem Fall wurden Zeugen auf die Plantage aufmerksam, weil die Belüftungsanlage Lärm erzeugte. In dem anderen, weil der Geruch des Marihuana nach außen drang. Nach den Zeugenhinweisen richteten die Ermittlungen sich in dem ersten Fall gegen zwei Wuppertaler (27 und 47 Jahre) wegen des Verdachts des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln.

Auf Antrag der Wuppertaler Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Richter am Amtsgericht Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Männer in Elberfeld und für eine Garage in Vohwinkel. Dabei stellten die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten unter anderem mehrere Marihuana-Pflanzen und Geräte zur Aufzucht sicher.

Den zweiten Rauschgiftfund gab es gestern Vormittag gegen 11 Uhr an der Neumarktstraße in der Elberfelder Innenstadt. Auch hier wurde nach Zeugenhinweisen mit richterlichem Beschluss ein Haus durchsucht. Die eingesetzten Polizisten entdeckten eine Cannabis-Plantage (Foto) und stellten etwa 120 Marihuana-Pflanzen sicher. Ermittelt wird in diesem Fall gegen einen 51-jährigen Wuppertaler.