| 11.44 Uhr

Mittwoch ab 20.15 Uhr
Wuppertaler Fall bei "Aktenzeichen XY"

Mittwoch ab 20.15 Uhr: Wuppertaler Fall bei "Aktenzeichen XY"
Das Phantombild. FOTO: Landeskriminalamt
Wuppertal. In der ZDF-Sendung  "Aktenzeichen XY ... ungelöst"  geht es am Mittwoch (12. Dezember 2018) ab 20.15 Uhr unter anderem um einen Fall aus Wuppertal.

Die Staatsanwaltschaft sucht Zeugen nach einer Vergewaltigung am 10. Februar an der Schwebebahn-Haltestelle Vohwinkel. Dort hatte eine 16-Jährige gegen 3 Uhr nach einer Karnevalsparty darauf gewartet, von Freundinnen abgeholt zu werden. Die Schülerin wurde von einem Mann angesprochen, den sie ignorierte. Gegen 3.15 Uhr kam der Täter jedoch zurück und drängte die Jugendliche hinter einen Pfosten.

"Während der Tat spricht der Mann kein Wort, danach bedroht er sein Opfer. Er nennt das Mädchen beim Namen und droht es umzubringen. Die Schülerin ist sich sicher, den Mann nicht zu kennen. Sie konnte den Täter sehr genau beschreiben", so das ZDF. In der Sendung wird das Phantombild gezeigt.

Als Belohnung für Hinweise, die zum Täter führen, sind 3.000 Euro ausgelobt.

Die Rundschau-Radrunde