| 13.50 Uhr

Schäden am Wasserturm: Tunnel gesperrt

Schäden am Wasserturm: Tunnel gesperrt
Der Lichtscheider Wasserturm. FOTO: Frank Vincentz / Wikipedia
Wuppertal. Die Zufahrt zum Lichtscheider Wasserturm und der Fußgängertunnel unter der L417 sind bis auf Weiteres gesperrt. Bei einer routinemäßigen Inspektion des Turms hatten die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) Ende September festgestellt, dass die Betonaußenhaut beschädigt ist.

"Es besteht eine Gefährdung von Fußgängern und Fahrzeugen im Umfeld des Wasserturms durch abplatzenden Beton, insbesondere bei Frosteinwirkung. Die Außenhaut des Turms muss nun saniert werden. Wann mit den Arbeiten begonnen wird und wie lange diese dauern, steht allerdings noch nicht fest", teilen die WSW mit. Die Wasserversorgung werde davon aber nicht beeinflusst, der Wasserturm bleibe in Betrieb.

Der Wasserturm Lichtscheid wurde 1975 gebaut und wird vom Wasserwerk Herbringhausen gespeist. Er ist mit Antenne insgesamt 58 Meter hoch und stellt das Wasser für die Stadtteile Ronsdorf, den Bereich Lichtscheid bis zur Unteren Lichtenplatzer Straße sowie Teile von Cronenberg zur Verfügung.