| 08.24 Uhr

Caritasverband
Rettungsdose informiert Helfer

Caritasverband: Rettungsdose informiert  Helfer
In der Dose befindet sich ein übersichtliches Datenblatt, das individuell auszufüllen ist. FOTO: Caritasverband
Wuppertal. Ein roter Aufkleber am Kühlschrank macht Sanitätern und Rettungsdiensten deutlich: Hierin befinden sich wichtige Angaben zur Person des Patienten.

Das ist das Prinzip der "Rettung aus der Dose", die der Caritasverband jetzt mit Unterstützung des Lions Hilfswerks Wuppertal Bergischer  Löwe vor allem älteren alleine lebenden Wuppertalern anbietet. In einer deutlich gekennzeichneten SOS-Rettungsdose befindet sich ein übersichtliches Datenblatt, das individuell auszufüllen ist. Welche Medikamente nehme ich? Welche Nahrungsmittel kann ich nicht vertragen? Wer soll im Notfall informiert werden? Ist im Haus ein Haustier, das versorgt werden muss, wenn ich ins Krankenhaus komme? Spätestens beim Verlassen der Wohnung wissen die Helferdienste, dass ein Blick in den Kühlschrank des Notpatienten lohnt: Denn auch an der Wohnungstür klebt innenseitig ein roter Aufkleber.

Die Rettungsdose gibt es unter anderem in den Caritas-Altenzentren. Kontaktangaben auf der Internetseite www.caritas-wsg.de (unter: Pflege und Hilfe zu Hause) 

Die Rundschau-Radrunde