| 12.45 Uhr

Durchsuchung
Razzia wegen Scheinehen

Durchsuchung: Razzia wegen Scheinehen
Symbolfoto. FOTO: Polizei
Wuppertal. Im Rahmen einer Razzia in fünf Bundesländern hat die Polizei am Mittwochmorgen (13. Juni 2018) auch mindestens eine Wohnung in Wuppertal durchsucht. Dabei ging es um Scheinehen, die von einer Bande organisiert worden sein sollen.

Nach Angaben der Bundespolizei standen 27 Objekte in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg, Sachsen und Sachsen-Anhalt im Visier der Fahnder, die mehrere 100 Beamte einsetzten. Den Drahtziehern wird vorgeworfen, Heiratsurkunden gefälscht und so Ehen von Indern und Pakistanis mit Frauen aus Osteuropa arrangiert zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt seit 2017 gegen insgesamt 34 Personen.

Die Rundschau-Radrunde