| 18.06 Uhr

Nordbahntrasse
Ostergottesdienst am und im Steingarten

Nordbahntrasse: Ostergottesdienst am und im Steingarten
Pastoralreferent Werner Kleine im Steingarten. FOTO: Christoph Schönbach
Wuppertal. Mehr als 60 Wuppertaler haben am Ostermontag (17. April 2017) am ersten Ostergottesdienst auf der Nordbahntrasse teilgenommen. Zu der Veranstaltung am und im Steingarten von Martin Michels in der Nähe des Bahnhofs Loh hatte die Katholische Citykirche Wuppertal eingeladen.

Pastoralreferent Dr. Werner Kleine begrüßte die Gläubigen mit dem Hinweis auf die biblische Emm-Auserzählung. So wie damals die beiden Emmaus-Jünger mit dem Auferstandenen unterwegs waren, den sie zuerst nicht erkennen, so sind auch die Anwesenden auf dem Weg zum Gottesdienst gewesen. Es ist eine alte Tradition, die mit dem Ostermontag verbunden ist, in österlichen Spaziergängen der Erfahrung der Emmaus-Jünger zu gedenken.

Pastoralreferent Werner Kleine segnet den Steingarten von Martin Michels. FOTO: Christoph Schönbach

Während des Gottesdienstes, bei dem die traditionelle Ostersequenz "Victimae paschali laudes" erklang, verkündete Kleine auch die Perikope aus dem Johannes-Evangelium, in der sich der auferstandene Jesu. Im Anschluss an den Gottesdienst erbat Kleine den Segen über die Anwesenden; auch segnete er auf Wunsch von Martin Michels den Steingarten.

Viele Menschen waren zur Nordbahntrasse gekommen. FOTO: Christoph Schönbach