| 15.25 Uhr

Elberfeld
Kaffeepause fürs Café

Elberfeld: Kaffeepause fürs Café
Der Elberfelder Kirchplatz. FOTO: Rundschau
Wuppertal. Das "Weltcafé" in der Elberfelder City-Kirche ist seit etwa zwei Wochen geschlossen. Allerdings nur vorübergehend, wie der Kirchenkreis jetzt in einer Presseinformation vom Donnerstag mitteilt.

Dem Kirchenkreis gehört das Café – und er hat es seit Ende 2016 auch selbst betrieben. Allerdings nicht mit Erfolg: Einblicke in die Finanzsituation haben gezeigt, so Superintendentin Ilka Federschmidt, dass das Café Zusatzgeld braucht. Fazit: Dem (eigentlich sehr beliebten) Lokal in zentraler Elberfelder Lage wurde eine "Kreativpause" verordnet, "um die bisherigen Erfahrungen auszuwerten und das ,Weltcafé' im Rahmen der Gesamtkonzeption der City-Kirchen-Arbeit neu aufzustellen", sagt Ilka Federschmidt. Bis zum Herbst soll ein neues Konzept her.

Aber: Während der Café-Pause sind die City-Kirche und der Café-Raum weiterhin über die Kircheneingänge zugänglich, die Pfarrer der City-Kirche stehen wie gewohnt zu Gesprächen bereit, die Kircheneintrittsstelle bleibt geöffnet – und alle Veranstaltungen der City-Kirche finden ohne Einschränkungen statt.