| 19.30 Uhr

Die Rundschau-Themen am 22. August 2018
Jobcenter kürzt Nachhilfesätze

Die Rundschau-Themen am 22. August 2018: Jobcenter kürzt Nachhilfesätze
Andreas Kletzander vom Vorstand des Jobcenters. FOTO: Bube
Wuppertal. Das Wuppertaler Jobcenter reduziert die Tarifsätze bei der Übernahme von Nachhilfestunden. So können wir unsere Kosten nicht decken, reagieren jetzt Nachhilfeinstitute. Sind Kinder von Hartz-IV-Empfängern die Leidtragenden?

Unbestritten ist Bildung der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Doch wie teuer darf Bildung sein, wenn's in der Schule nicht rund läuft und Defizite extern aufgearbeitet werden? Als Richtschnur gibt das Bildungs- und Teilhabegesetz (BuT) die "Ortsüblichkeit der Kosten" vor. Genau die hat das Jobcenter jetzt unter die Lupe genommen.

Mehr dazu in der Rundschau am 22. August 2018 und anschließend online.

Die weiteren Themen:

Welle der Solidarität für Gekenterte / "Highland Games" in Wuppertal: Starke Männer in fliegenden Röcken / Tagebuch der Redaktion: Dann legen wir einen Vorrat an ... / Kommentar als Plädoyer für einen baldigen Trassenschluss in Langerfeld: Ordentlich in die Pedale treten! / Rundschau-Serie: Verkäufer auf vier Pfoten - Teil 4: In einem Laden voller "Stöckchen" / Springmann-Prozess: Liebeserklärung, Gesprächsbedarf, Altstadttour / Wo bleibt mein Geld? / "BatNight": Fledermäuse im Visier / "King Kong" verlässt Barmen am Sonntag / Heldin punktet überregional / Buch des "Wuppertal Instituts" auch über die Hitzewelle: "Die Große Transformation" /  Expertenrunde zum Bluthochdruck / "Kulturbrücke" auf Planungsbesuch in Engels / Konzert: Der Sommer geht zu Ende / Integratives Theater am Engelsgarten: Ganz hoch oben auf dünnem Seil / Stadtrundfahrt: Viele Aus- und Einblicke / "Queer-Dance" startet in Kürze / 3x2 Karten für die DTM zu gewinnen / Iris und die "Brothers" / WSV-Licht soll aufgehen / BHC vor Bundesliga-Start / Dazu die Geschichten aus den Stadtteilen

Die Rundschau-Radrunde