| 18.00 Uhr

Internet in Wuppertal
Jetzt aber: Breitband-Ausbau!

Internet in Wuppertal: Jetzt aber: Breitband-Ausbau!
Dr. Rolf Volmerig. FOTO: Wirtschaftsförderung Wuppertal
Wuppertal. 50 MBit pro Sekunde – das gilt heute als Internet-(Mindest-)Standard. Aber 2.900 Gebäude und 130 Firmen in Wuppertal – und zwar nicht etwa nur am Stadtrand! – haben gar keine Verbindung in dieser Größenordnung. Das soll sich jetzt ändern. Von Stefan Seitz

Die Stadt will einen Masterplan für den Breitbandkabel-Ausbau an den Start bringen. Deswegen bewirbt sich Wuppertal um insgesamt 21 Millionen Euro Fördergeld von Bund und Land, um 300 Kilometer neue Glasfaserkabel verlegen zu können. Die sollen in Zukunft gewährleisten, dass Übertragungsraten in der Dimension von einem Gigabyte pro Sekunde realisiert werden können.

Wirtschaftsförderungs-Chef Rolf Volmerig sieht die Chancen, beim entsprechenden Wettbewerb den Zuschlag zu bekommen, bei 90 Prozent. Die Entscheidung, so Volmerig am Montag im Rahmen der Pressekonferenz des Oberbürgermeisters, fällt im Januar 2018.

Nicht etwa außen vor beim Ausbau der Digitalisierung sind die Schulen: Für deren optimale Breitbandkabel-Versorgung gibt es das bereits laufende Finanzprogramm "Gute Schule" des Landes Nordrhein-Westfalen.