| 14.51 Uhr

CDU-Bundestagsabgeordneter
Hardt gibt Posten ab

CDU-Bundestagsabgeordneter: Hardt gibt Posten ab
Jürgen Hardt. FOTO: CDU
Wuppertal / Berlin. Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt (CDU) war seit April 2014 Koordinator für die Transatlantische Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt. Nun übergibt er das Amt an Peter Beyer (CDU), Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Mettmann II.

Dazu sagt Hardt: "Im April 2014 hat mir das Bundeskabinett die Aufgabe des Koordinators für die Transatlantische Zusammenarbeit übertragen. Ich habe dieses Ehrenamt mit großer Freude und auch wachsendem öffentlichen Interesse an meiner Arbeit ausgefüllt. Nach dem plötzlichen Tod von Philip Mißfelder im Jahr 2015 hat mich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion im September 2015 zu seinem Nachfolger als Außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt.

Aus Gründen der Kontinuität habe ich in den zurückliegenden zweieinhalb Jahren beide Funktionen parallel wahrgenommen – das Amt des Koordinators im SPD-geführten Auswärtigen Amt, das Amt des Außenpolitischen Sprechers als Teil des Vorstands der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.

Mit der neuen Legislaturperiode werden die zwei unterschiedlichen Aufgaben auch wieder von zwei Personen wahrgenommen. Koordinator für die Transatlantische Zusammenarbeit wird zukünftig mein Kollege Peter Beyer (CDU) sein. Er ist bereits seit vielen Jahren Berichterstatter zu Amerika im Auswärtigen Ausschuss und ein guter Kenner der Verhältnisse jenseits des Atlantiks.

Ich werde mich zukünftig auf die Aufgabe des Außenpolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und auf meine Mitwirkung in internationalen parlamentarischen Gremien (NATO, OSZE, Europarat) konzentrieren. Die transatlantische Partnerschaft wird so weiter ein wichtiges Thema meiner Arbeit sein. Ich wünsche Peter Beyer viel Erfolg und eine glückliche Hand im neuen Amt."

Die Rundschau-Radrunde