| 22.40 Uhr

Umweltkampagne
Flashmob in Barmen für mehr Sauberkeit

Umweltkampagne: Flashmob in Barmen für mehr Sauberkeit
Die Aktion brachte die Aufmerksamkeit der Passanten und der "Barmen karibisch"-Besucher. FOTO: Wuppertaler Rundschau / Simone Bahrmann
Wuppertal. Die erste Herrenmannschaft der Südwest Baskets Wuppertal,  hat am Samstagnachmittag (11. August 2018) in der Barmer City mit einem Flashmob auf das Thema "Littering" aufmerksam gemacht. Zusammen mit der AWG und EWS hatten sie den Flashmob im Vorfeld erarbeitet. 

"Littering" - das achtlose Wegwerfen von Abfall vor allem im öffentlichen Raum -  ist eine Folge des veränderten Konsumverhaltens. "Gerade junge Leute essen und trinken sehr gerne unterwegs und draußen. Verpackungen wie Pizzaschachteln oder Kaffeebecher bleiben übrig und schaffen oft nicht den Weg zum nächsten Abfallbehälter. Der Flashmob soll Jugendliche ohne erhobenen Zeigefinger darauf aufmerksam machen, den Abfall nicht achtlos an Ort und Stelle liegen zu lassen", so Martin Bickenbach, Betriebsleiter des ESW und Geschäftsführer der AWG. 

Zuerst wurde zusammengeknülltes Zeitungspapier auf den Werth im Bereich vor "Barmen karibisch" geworfen, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Nach und nach liefen Jugendliche aus verschiedenen Ecken auf den Werth. Sie zogen anschließend Tonnen auf die Veranstaltungsfläche, die mit einem Basketballkorb-Aufsatz versehen waren. Die Jugendlichen hoben das zerknüllte Zeitungspapier einzeln auf und warfen es wie einen Basketball in die Tonnen, bis der Werth wieder sauber war. Dann löste sich der Flashmob abrupt auf: Die Jugendlichen verschwanden mitsamt der Tonnen in die Ecken, aus denen sie gekommen waren.

Der Flashmob war ein Teil der Sauberkeitskampagne "Wuppersaubertal" von ESW und AWG. Weitere Informationen gibt es unter www.wuppersaubertal.de

Die Rundschau-Radrunde