| 19.32 Uhr

Weiter viel Regen
Erneut einige Straßen überflutet

Weiter viel Regen: Erneut einige Straßen überflutet
Die überflutete Steinbeck. FOTO: Claudia Otte
Wuppertal. Am Freitag (1. Juni 2018) haben starke Regenfälle in Wuppertal erneut für überflutete Straßen und vollgelaufene Keller gesorgt. Insgesamt fuhr die Feuerwehr rund 100 Einsätze.

Betroffen waren unter anderem die B7 und der Bereich rund um die Steinbeck, aber auch Cronenberg und Ronsdorf. Auf der Ronsdorfer Straße musste die Feuerwehr einen umgefallenen Baum entfernen. Mehrere Gebäude, darunter das CinemaxX und der Wicküler Park, wurden evakuiert.

Im Bereich Stennert war ein Mann über eine Stütze des Schwebebahngerüstes auf die Brücke geklettert. Warum er sich am Wupperufer befand, konnte nicht abschließend geklärt werden. Das Stadtfest "Barmen live" wurde um kurz vor 19 Uhr wegen einer Unwetterwarnung vorzeitig beendet.

Bei seinem Besuch in Wuppertal lehnte Innenminister Herbert Reul (CDU) eine pauschale Finanzhilfe für die Stadt Wuppertal zur Beseitigung der Schäden ab. Allerdings gebe es einen Soforthilfe-Fonds, der nach Prüfung Kosten übernehme.

Nach dem Starkregen sind viele städtische Gebäude zurzeit nicht barrierefrei. Da oft auch die Aufzüge beschädigt wurden, sind Treppen oft die einzige Möglichkeit, die höheren Etagen zu erreichen. Da mehrere Anlagen betroffen sind, kann zu den Reparaturzeiten noch nichts gesagt werden. Je nach Beschädigung kann die Reparatur mehrere Tage dauern. Betroffene Bürger sollten im Bedarfsfall bei der Stadt anrufen, um eine Lösung zu suchen.

Die Wuppertaler Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) hat angekündigt, die kostenlose Sperrmüllentsorgung für vom Hochwasser betroffene Haushalte auch am übernächsten Wochenende (9./10. Juni) anzubieten.