| 18.57 Uhr

Für Club, Markthalle, Fitnessstudio, Gastronomie?
Döppersberg: Stadt verkauft Tiefbunker

Für Club, Markthalle, Fitnessstudio, Gastronomie?: Döppersberg: Stadt verkauft Tiefbunker
Blick ins Innere. FOTO: Wirtschaftsförderung
Wuppertal. Die Stadt Wuppertal sucht einen Käufer für den Tiefbunker am Döppersberg. Auf den neuen Besitzer warten mehr als 1.600 Quadratmeter Fläche in der Innenstadt.

Der Tiefbunker liegt direkt unter dem künftigen "Wupperpark Ost", einem gut 3.000 Quadratmeter Areal Park unterhalb des Hauptbahnhofs. Das Grundstück des Bunkers grenzt unmittelbar an die Fußgängerzone Alte Freiheit mit bis zu 3.000 Passanten pro Stunde. "Nach Fertigstellung von Busbahnhof und Zugang zum Hauptbahnhof wird hier sogar noch eine deutliche Steigerung erwartet", so Wirtschaftsförderer Jürgen Altmann.

Der eingeschossige Tiefbunker wurde von 1940 bis 1942 gebaut. Erschlossen wird er derzeit über einen Eingang im Osten sowie einen weiteren aktivierbaren Eingang im Westen. "Durch kontinuierlich durchgeführte Instandsetzungsmaßnahmen befindet sich der Bunker in einem guten Zustand", so die Wirtschaftsförderung Wuppertal.

Diese Tür geht garantiert zu ... FOTO: Wirtschaftsförderung

Die Stadt hält eine Nutzung als Club, Markthalle oder Fitnessstudio oder als Ausstellungsfläche für Kunst und Kultur oder Gastronomie für möglich. Aber auch Proberäume oder ein Rechenzentrum seien denkbar. "Ziel ist eine hochwertige Nutzung am Tor zur Innenstadt, ein Magnet mit Alleinstellungsmerkmal, der vielleicht sogar über die Stadtgrenzen hinaus wirkt", heiß es.

Kaufangebote Tiefbunker müssen bis spätestens zum 15. August 2016 im Rahmen abgegeben werden. Besichtigungstermine können mit der Wirtschaftsförderung Wuppertal vereinbart werden.

Die Rundschau-Radrunde