| 10.00 Uhr

Barmer Innenstadt
Der Werth wird schön gemacht

Barmer Innenstadt: Der Werth wird schön gemacht
Hat ein Zückerchen für die Barmer Innenstadt: Kämmerer Johannes Slawig. FOTO: Tom V Kortmann
Wuppertal. Gute Nachricht für die Barmer Innenstadt: Im kommenden Jahr wird die City-Achse mit Millionenaufwand neu gestaltet. Von Hendrik Walder

Die angeschlagene Stimme von Barmens Bezirksbürgermeister Hans-Hermann Lücke schwoll hörbar an, als er beim Neujahrsempfang der Gesellschaft Concordia die positive Botschaft verkündete. Schließlich brauche die Barmer City mehr "Aufenthaltsqualität", um im Wettbewerb mit dem Internet oder der Elberfelder Konkurrenz rund um den Döppersberg bestehen zu können. Zu dessen Fertigstellung im nächsten Jahr wird sich dann wohl auch die Barmer Innenstadt in neuem Glanz präsentieren.

Möglich wird das durch Mittel aus dem Bundesinvestitionsprogramm. "Wir konnten Mittel so umschichten, dass für die Umgestaltung des Werths vom Alten Markt bis zum Kugelbrunnen eine siebenstellige Summe zur Verfügung steht", erläuterte Kämmerer Dr. Johannes Slawig später der Rundschau. Im nächsten Schritt gilt es nun, ein Konzept zu erarbeiten, welche Maßnahmen im Einzelnen damit umgesetzt werden können. Fest steht nur, dass das ramponierte Pflaster erneuert wird. Slawig ist aber sicher, dass die Planungen noch in diesem Jahr fertiggestellt werden können.

Zu Beginn des Abends hatte Concordia-Direktor Oliver Alberts unter anderem auf die Erfolge der ISG Barmen-Werth im vergangenen Jahr hingewiesen. Dazu zählte neben dem Schokoladenfestival "chocolArt" die Ausrichtung des internationalen BID-Kongresses, bei dem sich Vertreter von Immobilien-Standort-Gemeinschaft zwei Tage lang austauschten. Alberts: "Unsere ausländischen Gäste waren begeistert, wie sich Barmen entwickelt."

Doch es geht nicht nur bergauf. Wie jetzt bekannt wurde, wird Haushaltswaren-Spezialist WMF den Standort am Werth aufgeben. In die dortigen Räumlichkeiten zieht dann das Eiscafé "Serafino", das gegenwärtig gegenüber im Concordia-Gebäude beheimatet ist.