| 16.02 Uhr

Vom „Stamme Nimm“

Betr.: Tierheim und Seilbahn

Die Stadt Wuppertal hätte das Tierheim in Vohwinkel vor der Schließung retten können, wenn sie gewollt hätte. Aber die Stadt Wuppertal ist eher vom "Stamme Nimm", als dass sie sagen würde, geben ist seliger denn nehmen.

Die Stadt schmeißt lieber Millionen zum Fenster hinaus, wie zum Beispiel für den Bau einer Seilbahn vom Hauptbahnhof zur Uni, die keiner braucht.

Was ist, wenn die mal fertig sein sollte, fährt in die Höhe und bleibt unterwegs durch eine Störung stecken? Dann können die Fahrgäste doch nur durch einen Hubschrauber aus der Luft gerettet werden, weil darunter Häuser und Gärten sind und die Feuerwehr nicht mit ihren Wagen vor Ort sein kann. Denken die Herren vom Barmer Rathaus gar nicht an solche Situationen? Ganz zu schweigen von den Kosten, die so eine Höhenrettung verursacht.

Udo Friedrichs, Kruppstraße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.