| 14.27 Uhr

Größenwahn und Realitätsverlust

Betr.: Bundesgartenschau

Es wird so getan, als wäre die BUGA eine kommunalpolitische Wunderwaffe, mit der sich Wuppertal alle Träume erfüllen kann, obwohl die goldenen Zeiten der Gartenschauen schon lange vorbei sind. Dazu ist die BUGA ein riskantes Unterfangen, das im finanziellen Super-GAU enden kann. Deshalb sollte man sich von den unfinanzierbaren Traumvisionen verabschieden. Leider entsteht in letzter Zeit der Eindruck, dass sich Wuppertal in einer Art Größenwahn und Realitätsverlust zur ökologischen Mustermetropole entwickeln möchte.

Siegfried Wächter

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.