| 12.37 Uhr

Die Preise sind zu hoch

Betr.: WSV

Warum kommen immer weniger Zuschauer? In der Saison 2018/2019 sind von zehn Heimspielen gerade mal vier gewonnen worden, dagegen stehen drei Niederlagen und drei Unentschieden gegen nicht gerade in der Tabelle oben stehende Clubs. Diese Bilanz ist dem Zuschauerzuspruch nicht förderlich. Zumal man oben mitspielen wollte, aber die Spitze ist punktemäßig weit enteilt.

Die Preise für Viertliga-Fußball sind zu hoch (19 Euro für die Tribüne), wenn Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander liegen.

Dass in Wuppertal keine Großsponsoren zu finden sind, liegt auch daran, dass die Unternehmen wenig heimatverbunden sind (siehe Barmenia: Leverkusen zu sponsern ist schon bitter!) Und die großen Unternehmen haben in Wuppertal immer "in Kultur" gemacht. Ob Sponsoren von außerhalb zu akquirieren sind, kann ich nicht sagen. Um Zuschauer ins Stadion zu bekommen, muss zu Hause wieder erfolgreich Fußball gespielt werden.

Thomas Schmidt

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde