| 12.50 Uhr

Baulich nicht möglich?

Baulich nicht möglich?
Betr.: Müll

Vor einigen Monaten war etwas von einer neuen städtischen Kampagne für eine sauberere Stadt zu lesen. Die Kampagne ist komplett verpufft, das Geld dafür ist weg.

Ich hatte diesen Sommer die Stadt wegen des hohen Müllaufkommens an der Treppe Roonstraße/Nützenberger Straße kontaktiert. Man verwies mich an den zuständigen ESW.

Dieser hat mitteilen lassen: "Der ESW hat Ihr Anliegen geprüft. Am Geländer der Treppe lässt sich kein Papierkorb anbringen und im unmittelbaren Umfeld der Treppe an der Straße findet sich keine Möglichkeit, einen Papierkorb aufzuhängen. Daher lässt sich Ihr Anliegen aus baulichen Gründen leider nicht ermöglichen. In der Nähe der Treppe stehen Papierkörbe auf der Nützenberger Straße und auf der Roonstraße zur Verfügung. Ich bedaure, Ihnen keine positivere Nachricht übermitteln zu können."

Die Menschen sind willkommen, das Leben zu feiern – auch im öffentlichen Raum. Ich mache das auch, nehme meinen Dreck – wie die meisten – aber mit. Die drei Sekunden entfernte Gosse an besagter Treppe, wo wenigstens einmal pro Woche der Straßenreinigungswagen kommt, ist für die Verursacher schon zu weit weg.

Thorsten Sippel

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde