| 14.52 Uhr

Anweisungen jeder Art

Betr.: "Unglaublicher Skandal", Festnahme von Thomas Lenz

Vielleicht müsste man Herrn Lenz erklären, dass die Polizei während einer Demonstration in dem von ihr festgelegten Bereich Anweisungen jeder Art treffen kann. Auch, wo eine größere Gruppe "Kaffeetrinken” geht. Das Gleiche gilt beim Helfen einer anderen Person. Die Polizisten können mit Herrn Lenz oder irgendjemand anderem nicht erst in eine Diskussion eintreten.

Er sollte ungestört die Polizei die Arbeit machen lassen und nicht das Platzverbot ignorieren. Ich glaube, dieser Herr braucht einmal Nachhilfe in Staatsbürgerkunde.

Vielleicht könnte die Rundschau einmal die entsprechende Verordnung nennen, auf die sich die Polizei bei solchen Einsätzen bezieht, dann kann sich jeder Wuppertaler Bürger selbst ein Bild machen. Insofern ist es tatsächlich ein unglaublicher Skandal den Herr Lenz hier veranstaltet.

Bernd Mielenbrink

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.