| 10.37 Uhr

Ästhetische Verrohung

Betr.: Lüpertz-Kritik an Skulpturenpark-Farbschmierereien

Gute Kunst spiegelt gesellschaftliche Verhältnisse wieder. Leider gab es immer schon Anschläge auf Kunstwerke – auch in Form von Bücherverbrennungen. Die Motive der Täter zu erkennen, die Bedingungen zu beheben, also die Ursache der ästhetischen Verrohung aufzuspüren, wäre doch eine Aufgabe für Herrn Lüpertz. Wesentlich herber erscheint mir das Schweigen angesichts der Sprengung von über 2.000 Jahre alten Bauwerken und Skulpturen im syrischen Palmyra.

Spätestens bei der von IS-Söldnern gefilmten Enthauptung des dortigen Museumsleiters wäre entschiedener Protest von Kunst-Prominenten zu erwarten gewesen.

Wolfgang Richel, Briller Straße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde