| 19.30 Uhr

Stracke ist „Else“, ist 80

Stracke ist „Else“, ist 80
FOTO: privat
Wuppertal. Ihr Outfit ist unverwechselbar. Ebenso wie ihre Stimme. Ingrid Stracke, Wuppertaler Rezitatorin, Autorin und Performance-Künstlerin, ist am Sonntag (18. Dezember 2016)  80 Jahre alt geworden. Von Stefan Seitz

Wenn sie auftritt, fällt sie auf – das ist seit 1989 so, als sie erstmals die "Straßen-Else" gewesen ist. Und seither ihre vor allem von verschiedensten Kopftüchern geprägte Erscheinung kaum verändert hat. Wenn sie öffentlich liest (das tut sie oft und gern), liest sie eindringlich: Texte natürlich von Else Lasker-Schüler, Bachmann, Celan – oder eigenes.

Und vor wenigen Monaten hat sie, nach langer Vorbereitung, den Entwurf ihres ersten Romans, einer Doppelbiographie, vorgestellt. Darin geht's auch um sie selbst und ihr wahrlich buntes Leben.

Wann das Buch erscheint, ist noch offen. Wir sind gespannt darauf...