| 11.19 Uhr

2. Kammerkonzert
Musikalisch auf die Britischen Inseln

2. Kammerkonzert: Musikalisch auf die Britischen Inseln
Gute Laune vor dem Auftritt. FOTO: Claudia Scheer van Erp
Wuppertal. Das 2. Kammerkonzert des Sinfonieorchesters Wuppertal beginnt am Montag (12. November 2018) um 20 Uhr im Mendelssohn-Saal der Historischen Stadthalle.

Nach dem fulminanten Saisonstart der Kammerkonzertreihe des Sinfonieorchester Wuppertal mit den "acht" Jahreszeiten von Antonio Vivaldi und Astor Piazzolla wird es nun "very british". Mit Werken von Henry Purcell, Arnold Bax und Ethel Smyth aber eben auch von Georg Friedrich Händel, Joseph Haydn und Johan Halvorsen spannt das Konzert einen dramaturgischen Bogen über den Ärmelkanal.

Allen Werken gemein ist ein immanenter Bezug zum musikalischen Geschehen auf den Britischen Inseln. Ob es sich hierbei um ein sprühendes Virtuosenwerk wie bei der "Passacaglia frei nach Händel" von Johan Halvorsen oder um die mit Witz gespickten Lieder aus der Sammlung "Orpheus Britannicus" von Henry Purcell handelt, das kurzweilige Programm lässt unsere europäischen Inselnachbarn nicht aus dem Blick. Dabei präsentieren sich Musikerinnen und Musiker des Sinfonieorchesters Wuppertal in unterschiedlicher kammermusikalischer Besetzung.

Als Gast wird die Mezzosopranistin Stefanie Schaefer drei Lieder von Henry Purcell sowie die "Four Songs" der Komponistin Ethel Smyth interpretieren. Vom Sinfonieorchester Wup-pertal sind Ulrike Siebler (Flöte), Iva Miletic (Violine), Momchil Terziyski (Viola), Michael Hab-litzel (Violoncello), Manuela Randlinger-Bilz (Harfe) sowie Martin Schacht und Werner Hemm (Schlagzeug) zu erleben.

Die Rundschau-Radrunde