| 08.57 Uhr

Zentralbibliothek
Kunst findet in den Regalen statt

Zentralbibliothek: Kunst findet in den Regalen statt
Das Plakat zur Ausstellung. FOTO: Silke Rohrbeck
Wuppertal. Die in Wuppertal lebende Künstlerin Silke Rohrbeck zeigt in einer  Ausstellung im "Roten Salon" der Zentralbibliothek Bilder und zwei kleinere Holzfiguren.

Die Ausstellungsstücke sind direkt in den Regalen platziert und sollen dort thematisch mit den jeweiligen Interessenkreisen korrespondieren.

"Mit meinem Projekt 'Kunst am Buch' gehe ich mit meinen Werken, meinen Ideen und meiner Liebe zu Büchern in die Wuppertaler Stadtbibliothek und erweitere das Gesamte um kleine Nuancen. Ich stelle nicht einfach aus, ich interagiere", erklärt die Künstlerin. "Und genau wie all die wunderbaren Geschichten und das Wissen, das dort gesammelt ruht, so sind meine Arbeiten auch darin integriert und warten auf aufmerksame Besucher, die Zeit und Ruhe mitbringen, um sich darauf einzulassen. Meine Kunst will hier gefunden und betrachtet werden, aber nie alleine für sich stehend, sondern immer im Kontext zu den Büchern."

Die kleine Schau kann noch bis zum 30. November besichtigt werden.