| 07.57 Uhr

Oper
Knusperknusperknäuschen ...

Oper: Knusperknusperknäuschen ...
Catriona Morison feiert in der Rolle des Hänsels ihre erste Premiere seit ihrem Sieg beim internationalen Gesangswettbewerb „BBC Cardiff Singer of the World 2017“. FOTO: Bettina Stöß
Wuppertal. ... wer knuspert mir am Häuschen? Das Märchen von den beiden Geschwisterkindern, die sich im Wald verirren und die böse Knusperhexe überlisten, darf zur Weihnachtszeit nicht fehlen. Und ist deshalb in der beliebten Opernfassung von Engelbert Humperdinck ab Samstag (9. Dezember 2017) ab 19.30 Uhr im Opernhaus zu erleben. 

Der französisch-italienische Regisseur Denis Krief freut sich darauf, das Märchenspiel gemeinsam mit dem spielfreudigen Wuppertaler Opernensemble zauberhaft in Szene zu setzen: "Ich möchte, dass Kinder in die phantasievolle Welt des Märchens durch den Zauber des Theaters eintauchen. Für viele Kinder ist ,Hänsel und Gretel' die erste Oper, die sie je besuchen", so Krief, der in dieser Neuinszenierung wie gewohnt nicht nur Regie führt, sondern auch Bühne, Kostüme und das Lichtdesign gestaltet. 

Generalmusikdirektorin Julia Jones gibt mit "Hänsel und Gretel" am Pult des Sinfonieorchesters nun ihren Einstand auch an der Oper. Mit dieser Wahl will sie ein Zeichen setzen, wie wichtig ihr auch die jüngsten Zuschauer sind. Catriona Morison feiert in der Rolle des Hänsels ihre erste Premiere seit ihrem Sieg beim internationalen Gesangswettbewerb "BBC Cardiff Singer of the World 2017". 
 

Karten gibt es bei der Kulturkarte unter Telefon 563-76 66 und www.kulturkarte-wuppertal.de

Die Rundschau-Radrunde