| 11.24 Uhr

Wuppertaler Knabenchor
Isabelle Métrope neue Kurrende-Managerin

Wuppertaler Knabenchor: Isabelle Métrope neue Kurrende-Managerin
Isabelle Métrope. FOTO: Kurrende
Wuppertal. Die neue Managerin der Wuppertaler Kurrende heißt Isabelle Métrope (32). Sie übernahm am 1. Januar 2018 das Chormanagement des ältesten Knabenchores in der Evangelischen Kirche im Rheinland.

"Wir freuen uns, mit ihr eine junge, engagierte und in der europäischen Chorszene bestens vernetzte Frau für die Kurrende gewonnen zu haben", so Olaf Rosier, 1. Vorsitzender der Kurrende. Man sei sich sicher, dass die vielseitige Kompetenz und Praxiserfahrung für das angesehene und gefragte musikpädagogische Ausbildungsprofil und Markenimage der Kurrende frischen Wind und Qualität und Kontinuität zugleich gewährleistet.

Métrope studierte Musikmanagement in Frankreich und Chorleitung an der Folkwang-Universität in Essen. Sie war mehrere Jahre beim Europäischen Musikrat, der "European Choral Association Europa Cantat" und zuletzt als Vertriebsleiterin eines großen süddeutschen Musikverlages tätig. Studienprojekte brachten sie unter anderem mit dem Knabenchor Hannover in Berührung, der in seiner Ausrichtung und in seinem Aufbau der Wuppertaler Kurrende sehr ähnelt.

Neben der Organisation der Johannes-Passion am 10. März in der Friedhofskirche stehen unter anderem Konzertreisen nach Thüringen, Norddeutschland und Dänemark am. Weitere Aufgaben sind für Métrope zunächst vor allem die Spendenakquise und die Nachwuchswerbung. Darüber hinaus erhofft sich der Chor eine noch stärkere Vernetzung mit Gemeinden und Einrichtungen des Evangelischen Kirchenkreises und Unternehmen der Region.

"Für die neue Managerin bilden der mehrfache Gewinn von Bundes- und Landeschorwettbewerben und die Stellung des Knabenchores als von der Heydt-Kulturpreis- und Stadtmarketingpreisträgerin ideale Voraussetzungen, die Kurrende nicht nur als Kulturbotschafterin für Stadt und Kirche, sondern auch als Kooperationspartner für Unternehmen zu vermarkten", so die Kurrende in einer Stellungnahme.

Für den aus persönlichen Gründen ausgeschiedenen Manager Klaus Kölsch und den nach über 33 Jahren in den Ruhestand verabschiedeten bisherigen Büroleiter Ulrich Nüßler wurde bundesweit nach Nachfolgern gesucht. Aus insgesamt 25 Bewerbungen aus dem In- und Ausland für die Vollzeitstelle im Management und die künftige Teilzeitstelle im Sekretariat der Kurrende kamen vier Kandidatinnen und Kandidaten in die zweite Runde der Bewerbungsgespräche. Isabelle Métrope als Managerin und Margit Reker als künftige Sekretärin bilden nun das Duo im Management- und Empfangsbereich.