| 14.08 Uhr

Künstlervortrag im Von der Heydt-Museum
Eine Bibliothek im Eis

Künstlervortrag im Von der Heydt-Museum: Eine Bibliothek im Eis
Lutz Fritsch: Bibliothek im Eis, Antarktis, 2005, 20-Fuß-Container, 6,30 x 2,30 x 2,30 m, lackiert. FOTO: Lutz Fritsch / VG Bild-Kunst, Bonn, 2016
Wuppertal. Das Von der Heydt-Museum Wuppertal  lädt für Donnerstag (13. Oktober 2016) ab 18:30 Uhr zu einem Künstlervortrag ein. Lutz Fritsch stellt unter dem Titel "Von Ort zu Ort" seine Projekte im Außenraum vor. Der Eintritt ist frei.

Von Köln bis Bonn, von Koblenz bis Bremen, von der Arktis bis zur Antarktis reichen Lutz Fritschs skulpturale Setzungen im Außenraum, markieren besondere Orte oder lassen Unbeachtetes Bedeutung gewinnen. Seine Skulptur "Rheinorange" (1992) markiert als erste künstlerische Landmarke im Ruhrgebiet die Mündung von Rhein und Ruhr in Duisburg.

Sein außergewöhnlichstes Projekt ist sicher die "Bibliothek im Eis" (2005) in der Antarktis, die als Ort der Kultur einen Gegenpol zu der weißen Weite des ewigen Eises setzt.