| 11.11 Uhr

Gedenktafel am Wohnhaus
Ehrung für Hanna Jordan

Gedenktafel am Wohnhaus: Ehrung für Hanna Jordan
Diese Gedenktafel wurde am Wohnhaus von Hanna Jordan enthüllt. FOTO: Stadt Wuppertal
Wuppertal . Zum Gedenken an Hanna Jordan, die große Wuppertaler Bühnen- und Kostümbildnerin, die von 1921 bis 2014 gelebt hat, wurde am 26. Januar 2019, ihrem fünften Todestag, an ihrem langjährigen Wohnhaus in der Wotanstraße im Zoo-Viertel von Oberbürgermeister Andreas Mucke eine Ehrentafel enthüllt.

Die Tafel informiert über Hanna Jordans Leben, Arbeit und politisches Engagement. Sie steht unter dem Motto ""Hass ist immer der falsche Weg, löst keine Probleme, schafft neue Gewalt."

Hanna Jordan erhielt 1965 den Von der Heydt-Kulturpreis und 1994 den Ehrenring der Stadt Wuppertal.

Auf den Weg gebracht hat die Ehrung der Arbeitskreis "Hanna Jordan 2018" in Verbindung mit dem Bürgerverein Sonnborn-Zoo-Varresbeck.

 

Die Rundschau-Radrunde