| 14.42 Uhr

32. Schülerrockfestival
Bühne frei für: "Dickes Gebäude" und "Don Pedro"

32. Schülerrockfestival: Bühne frei für: "Dickes Gebäude" und "Don Pedro"
Dickes Gebäude liefern immer eine super Show ab. FOTO: Foto: Tim Semrau
Wuppertal. Am 27. Januar 2018 wird es rockig beim 32. Schülerrockfestival in der Uni-Halle – und wir geben schon jetzt einen musikalischen Vorgeschmack und stellen euch aktuell DICKES GEBÄUDE und DON PEDRO vor. 

Jeder, der schon mal auf einem Konzert oder Festival war, kennt es: "Weißt du noch, wie die eine Band mit dem englischen Namen hieß?" – "Ne, keine Ahnung. Ich kann mich nicht mal mehr daran erinnern, was die genau gemacht haben." Dieses Gespräch wird es zu hundert Prozent nicht geben, nachdem man die abgefahrene Show von DICKES GEBÄUDE erlebt hat.

Eine fette Licht- und Nebelshow, powervolle Choreographien, gemischt mit einer geballten Ladung Wahnsinn und einem Haufen Konfetti, bilden den Rahmen einer DICKES GEBÄUDE-Show vom Allerfeinsten. Fette Electro-Sounds, gepaart mit modernen Rockgitarren und tanzbaren Beats, ergeben dabei einen Sound, der die Feierlaune bis zur Ekstase steigen lässt.

Frühere Erfolge der Band sind u.a. drei Siege in Folge beim größten Nachwuchs-Band-Festival Deutschlands, dem Schüler-Rockfestival in Wuppertal vor knapp 4000 Zuschauern. Inzwischen stand DICKES GEBÄUDE dort selbst als Headliner u.a. mit BOSSE und ESKIMO CALLBOY auf der Bühne. 

Don Pedro. FOTO: Foto: Donpedromusic

 

DON PEDRO heißt eigentlich Pedro Benson. Er stammt aus Nigeria, seine Musik besteht aus Elementen von Reggae, Dance Hall und Afro-Pop, er ist Singer-Songwriter, Producer, Performer und DJ. 2005 veröffentlichte er seine erste Single mit dem Titel "Complain". 2012 folgte die zweite Single mit dem sehr afrikanisch anmutenden Titel "Bakatti" - dieses Lied ging viral um den Globus. 2016 erschien seine dritte Single "Need somebody", die in vielen Online-Radio-Stationen und Clubs zu hören war. Die neue Single von Don Pedro heißt "What you know" und erscheint am 14. Februar.

 

Beim dritten Bergischen Schüler-Rockfestival warten auf die Besucher zehn Stunden Programm auf zwei Bühnen, ab 16 Uhr Musik für Kids und Teens. Wer jünger ist als 13 Jahre alt ist, kommt in Begleitung Erwachsener sogar umsonst in die Uni-Halle. Rap gibt es ab 18 Uhr, parallel tolle Jugend-Rockbands und Singer/Songwriter sowie ab 20 Uhr professionelle Gruppen.

Tickets gibt es für 12 Euro bei www.wuppertal-live.de und an der Abendkasse für 15 Euro.