| 15.54 Uhr

148.000 für Kulturprojekte

Wuppertal / Düsseldorf. Wuppertal erhält 148.000 Euro für insgesamt fünf kulturelle Projekte, unter anderem für die "KulturTrasse 2017", das Ausstellungsprojekt "Mitwelt42103" des Neuen Kunstvereins Wuppertal sowie zur Durchführung der "Wechsel Wirkungen – Natur als Klangraum" des Fördervereins Historische Parkanlagen Wuppertal.

Das hat der Landschaftsausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland unter Leitung von Prof. Dr. Jürgen Wilhelm beschlossen. Insgesamt werden im kommenden Jahr 114 Projekten mit 4,8 Millionen Euro gefördert. Damit unterstützt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) im Rahmen seiner Regionalen Kulturförderung die Vielfalt und Nachhaltigkeit des kulturellen Angebotes und Erbes im Rheinland.

 "Das rheinische Kulturangebot mit seinen zahlreichen Projekten ist ein wichtiges Aushängeschild für die Region und dessen Erhalt eine gesellschaftliche Pflicht, die der LVR beispielhaft erfüllt. Es ist unsere Aufgabe, die kulturelle Landschaft des Rheinlands zu bewahren. Deswegen freue ich mich, dass wir mit der finanziellen Unterstützung dazu einen wirksamen Beitrag leisten können", betonte Wilhelm.

Mit der Regionalen Kulturförderung werden sowohl eigene als auch Projekte der Mitgliedskörperschaften des LVR finanziell unterstützt, die die kulturelle Identität des Rheinlandes stärken. Dazu zählen zum Beispiel Maßnahmen des Denkmalschutzes, der Archäologie, der Heimatpflege, der Rheinischen Geschichte und Volkskunde, kulturelle Kooperationen, Veranstaltungen, Bildung und Vermittlung.