| 13.48 Uhr

Aktion in Kindertagesstätten
"Pumuckl" hat nun das "Sonnenschutz-Zertifikat"

Aktion in Kindertagesstätten: "Pumuckl" hat nun das "Sonnenschutz-Zertifikat"
Die offizielle Übergabe der Urkunde. FOTO: Krebsgesellschaft NRW
Wuppertal. Die Kindertagesstätte "Pumuckl" in der Barmer Gronaustraße hat den "SunPass" verliehen bekommen. Das Projekt der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen mit der "IKK classic" läuft seit dem Frühjahr in fünf Wuppertaler Tageseinrichtungen und wird mit dem "Sonnenschutz-Zertifikat" belohnt.

Die im Sonnenlicht enthaltene UV-Strahlung kann die Haut schädigen. Kinder sind besonders gefährdet. Ihre Haut ist sehr dünn und hat noch keinen natürlichen Eigenschutz. Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht deutlich das Risiko, im Laufe des Lebens an Hautkrebs zu erkranken. Daher ist es sinnvoll, schon frühzeitig einen verantwortungsvollen Umgang mit der Sonne zu erlernen.

Seit dem Start haben sich die Kita "Pumuckl" und die anderen Kindertagesstätten fürden "Sonnenschutz" ins Zeug gelegt. Mit großem Engagement. Denn dies bedeutete zusätzliche Arbeit: Schulungen, Ortsbegehungen sowie die Einrichtung von Schattenplätzen in den Außenbereichen der Kitas. Mitarbeiterinnen der Krebsgesellschaft NRW und IKK classic, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern und nicht zuletzt die Kinder haben beraten, diskutiert und das getan, was es braucht, um die Kitas "sonnenschutz-fit" zu machen.

Festgehalten sind alle wichtigen Punkte in einer "Sonnenschutzvereinbarung", die für das Zertifikat "SunPass-Kindergarten" erfüllt werden müssen. Neben praktischen Maßnahmen wurde über den Umgang mit der Sonne gesprochen. Fachärztliche Unterstützung bekamen die Kitas von den Hautärzten Dr. Katja Dicke und Dr. Ulrich Wesselmann, die zu Gast bei den Schulungen den Eltern, Erzieherinnen und Erziehern Rede und Antwort standen.

Bei allen Aktivitäten war es den "SunPass"-Initiatoren wichtig, die Kitas nicht einfach "nur zu informieren", sondern den aktiven Austausch der Erzieherinnen und Erzieher mit den Eltern anzuregen. "Das große Interesse von Seiten der Kitas hat uns sehr begeistert. Die Aktion – zum besonderen Schutz unserer Kleinsten – ist somit für alle erfolgreich", betont Ailyn Westkämper-Ziegan von der IKK classic in Wuppertal.