| 15.33 Uhr

Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener
Großes Programm mit Highlights

Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener: Großes Programm mit Highlights
Marianna Zorba (re.) und ihrem Mann Manolis (2.v.li.) in der Marlene mit Peter Bergener (li.) und Uwe Dressen. FOTO: Peter Bergener
Wuppertal / Köln. Das nächste Eurovisions-Highlight des Jahres kündigt sich an: Am Samstag (19. November 2016) findet im legendären Kölner Gloria-Theater das große internationale Eurovisionstreffen des ECGermany für alle Mitglieder und Eurovision-Fans statt.

Es wird wieder ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten musikalischen Gästen, Parodien, Tombola und Plattenbörse geben, das um 16 Uhr beginnt und mit einer Euro-Disco bis in die frühen Morgenstunden enden wird.

Wie bereits auch schon in den Vorjahren hatte ich auch dieses Jahr wieder eine Idee für ein kleines und lustiges Musical als Teil des Show-Programms. Die Idee hatte ich schon kurz nach der Eurovision in Stockholm und habe diese dann in monatelanger Arbeit zusammen mit dem Präsidenten des Eurovisionsclubs Dr. Michael Sonneck sowie mit Ludwig Wenzel, einem musikalischen Freund, ausgearbeitet.

Die Proben zu diesem Musical haben wie in den Vorjahren in der Wuppertaler Schankwirtschaft "Marlene" beim Inhaber Uwe Dresen stattgefunden, der ja im hinteren Teil seiner Kneipe einen kleinen Saal mit Bühne und Flügel hat. Und Uwe Dresen hatte nicht nur viel Spaß mit uns bei den Proben zum Musical namens "Wodka für die Königin" sondern auch viel Freude, da an einem der Abende die griechische Sängerin "Marianna Zorba", einer der diesjährigen musikalischen Gäste des Eurovisionstreffens in Köln, zu Besuch in der Marlene war. Mit Marianna Zorba, die zurzeit in Wuppertal lebt und 199 Griechenland in der Eurovision mit dem Lied "Horepse" einen guten 12. Platz von 24 Teilnehmern erreichte, bin ich seit längerem befreundet und irgendwann kam die Idee auf, dass sie doch im Gloria beim ECG-Treffen mit auftreten könnte.

Peter Bergener in Stockholm mazedonischen Sängerin Kaliopi. FOTO: peter Bergener

Marianna hatte meiner Idee sehr schnell  mit großer Euphorie zugestimmt und beim Uwe in der Marlene haben wir dann einen musikalischen Abend zusammen mit ihrem Mann "Manolis Manouselis" erlebt und einige griechische Lieder der Eurovision herausgefiltert, die sie nunmehr am nächsten Samstag in Köln live zusammen mit ihrem Mann sowie einem weiteren musikalischen Freund singen werden.

Doch noch weitere großartige Künstler werden dabei sein, so z. B. Mary Roos, die Deutschland 1972 und 1984 erfolgreich in der Eurovision vertrat und zu den gefragtesten Sängerinnen in unserem Land zählt.

Dann werden wir an dem Abend noch die diesjährige spanische ESC-Vertreterin "Barei" sehen und hören, die mit ihrem außergewöhnlichen Beitrag "Say Yay!" überall, wo sie auftrat, das Publikum von den Stühlen riss.

Als weiteren Stargast, und da bemerkt man schon die tolle Mischung der Künstler des Abends, konnte der Eurovisionsclub die mazedonische Sängerin "Kaliopi" verpflichten, die nicht nur dieses Jahr in der Eurovision mit dem Titel "Dona" dabei war, sondern bereits 2012 in Baku mit ihrer Power-Ballade "Crno e belo"  zum absoluten Fan-Favoriten gehörte.

Die sehr sympathische Kaliopi habe ich bereits dieses Jahr in Stockholm  kennen gelernt und freue mich, dass ich sie wiedersehe und vielleicht wieder in ihren Armen liegen darf. Ach, wie ich mich auf den nächsten Samstag freue, denn ich erfahre soeben, dass die gesamte Veranstaltung, die von Eric Schroth moderiert wird, restlos ausverkauft ist.

Eric kennt Ihr übrigens alle bereits als so genannter "Anmeldeboy" bei DSDS und machte sich dieses Jahr einen Namen im Fernsehen, da er die Traumhochzeit von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis plante.

Nächste Woche melde ich mich dann wieder mit ein paar Fotos und den Eindrücken des Clubtreffens in Köln und sende Euch bis dahin erst einmal viele musikalische Grüße,

Euer Euro-music-Peter!