ANZEIGE
| 13.45 Uhr

Wie Indiana Jones!

Wie Indiana Jones!
Düstere Geschichten ranken sich um den Raum „Der Henker“. FOTO: Top Magazin
Wuppertal. FINAL ESCAPE Wuppertal macht Computerspiel-Szenarien real erlebbar.

"Die Tür fällt ins Schloss. Dann sind Sie allein auf sich gestellt und müssen einen Weg hinaus finden", erklärt Geschäftsführer Christian Kohlhaas das Spielkonzept von FINAL ESCAPE im City Center gegenüber dem Sparkassenhochhaus. Mitten in der Elberfelder Innenstadt begeistern die sechs Spielräume mit fünf unterschiedlichen Szenarien seit einem Dreivierteljahr Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters.

Escape Rooms sind die Übertragung von Computerspiel-Szenarien in die reale Welt. Nachdem der Game-Master den Hintergrund der Geschichte und die Aufgabe für die zwei bis sechsköpfige Gruppe erklärt hat, betreten die Spieler gemeinsam einen mysteriösen Raum. Dann wird die Türgeschlossen und innerhalb von 60 atemberaubenden Minuten soll das Team mit Hilfe versteckter Hinweise und der Gegenstände im Raum durch Suchen, Finden, Rätseln, Kommunizieren und Kombinieren die Mission erfüllen und aus dem geheimnisvollen Raum entkommen.

„Die Flucht aus Alcatraz“ kann auch im Battle Modus von zwei Teams zu je maximal sechs Personen gegeneinander gespielt werden - ideal für Teambuilding und jede Menge Spaß! FOTO: Top Magazin

Für Platzangst besteht kein Grund, denn während die Gruppe Rätsel löst sowie geheime Räume und Mechanismen entdeckt, wird sie ständig vom Game-Master über Kameras und Mikrofone beobachtet. Er kann auch, wie ein Komplize, mehr oder weniger verschlüsselte Hinweise geben, wenn die Gruppe der Lösung nicht näherkommt.

In einem Durchgang können bei Buchung der gesamten Anlage bis zu 40 Personen gleichzeitig spielen. Ob Kindergeburtstag, Firmenevent, Teambuilding oder Weihnachtsfeier, in den von professionellen Bühnen- und Kulissenbauern gestalteten Räumen mit ihren Spezialeffekten kann jeder in die Rolle eines "Indiana Jones" schlüpfen.

„Der Fall Sherlock Holmes“ beschäftigt auch Geschäftsführer Christian Kohlhaas. FOTO: Top Magazin

Und auf die Frage, ob bisher alle Spieler wieder rausgekommen sind, schmunzelt Kohlhaas augenzwinkernd: "Unsere Räume sind voller Geheimnisse – und ein bisschen Schwund ist immer ..."

Die Wuppertaler Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.