| 18.05 Uhr

Der Blog der Rundschau-Redaktion (52)
Seitz macht alles wieder gut

Der Blog der Rundschau-Redaktion (52): Seitz macht alles wieder gut
Rundschau-Redaktuer Stefan Seitz als "Fehlbesetzung" im Gespräch mit BHC-Star Viktor Szilágyi. FOTO: Dirk Freund
In unserer drolligen Rubrik "Die Fehlbesetzung" lassen wir regelmäßig Redakteure auf für sie komplett fremde Themenfelder los, die sie dann - durch keinerlei Sachkenntnis getrübt - beackern. Einer der Höhepunkte bisher: Der Beitrag von Stefan Seitz über das erste Handballspiel seines Lebens, bei dem Bundesligist BHC im Tollhaus Uni-Halle gegen Melsungen antrat. "Im Blaue-Löwen-Disco-Hexenkessel" betitelte er anschließend seinen Bericht über die für ihn als Novizen offenbar zutiefst bewegenden Erlebnisse.

Kleiner Schönheitsfehler dabei: Der BHC verlor in dieser Partie die unter dem Strich wohl entscheidenden Punkte im dramatischen Kampf um den Klassenerhalt. Und bis heute halten sich Gerüchte, dass der BHC unter den kritischen Seitz-Augen irgendwie nicht so befreit aufspielte wie in den meisten anderen Rückrunden-Partien. Oder um es noch deutlicher zu sagen: Seitz ist Schuld am BHC-Abstieg...

Ob er deshalb diese Woche eine ziemlich mutige redaktionsinterne Wette anbot, ist unklar. Jedenfalls setzte er aus heiterem Himmel einen Kasten Bier darauf, dass der WSV das Derby in Essen gewinnt. Begründung: "Ich habe ein GUTES Gefühl." Woher dieses Gefühl kam, bleibt unklar. Seitz war vor 13 Jahren zum letzten Mal im (Proppenvollen) Zoo-Stadion, sah das Spiel WSV gegen St. Pauli und freute sich über das 1:0. Er hatte allerdings auch eine (überraschende) Gastrolle im DVD-Film "Nie mehr Oberliga!" Umso überzeugender jetzt das Ergebnis: Seitz mutierte am Sonntag vom "Seuchenvogel" zum Glücksbringer, dessen positive Prophezeiung sich möglicherweise selbst erfüllte. Alles wieder gut gemacht, Kollege, ruft ihm die Sportfraktion zu – und sagt "Prost"!

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Der Blog der Rundschau-Redaktion (52): Seitz macht alles wieder gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.